Ein Abend im Juli

Die einen sammeln Nektar…

…die anderen sammeln Müll…

…und wieder andere wollen nur ein bisschen Schmusen 💕

Heute Abend habe ich einen kleinen Spaziergang gemacht. Ich habe mir einen Müllbeutel mitgenommen, weil ich mich in der Vergangenheit immer geärgert habe, wenn ich nichts dabei hatte, um den ganzen Müll in unserer Natur einzusammeln. Ich will dafür keine Anerkennung von der Öffentlichkeit, aber vielleicht inspiriere ich ja den ein oder anderen da draußen ein wenig. Wäre es nicht schön, wenn jeder von uns hin und wieder daran denkt, wenn er in die Natur geht, einen Müllbeutel mitzunehmen? Man muss sich nicht immer gleich in irgendeiner großen Organisation etc. angagieren, um etwas zu bewirken. Man kann schon mit vielen kleinen Dingen etwas Großes bewegen. So habe ich zum Beispiel Scherben aufgesammelt und somit den Weg, auf dem viele Hunde Gassi gehen oder Katzen ihre Abendrunde drehen, für einige Lebewesen sicherer gemacht. Das Schöne ist, wenn du etwas gibst, bekommst du auch etwas zurück, denn geben ist in Wirklichkeit bekommen. So habe ich sehr netten Besuch von zwei Katzen bekommen, durfte einen wunderschönen Sonnenuntergang bewundern und habe einen netten Mann mit Hund getroffen. Dieser Mann war so begeistert von meinem Müllsammeln, dass er in Zukunft auch mal bei seiner Gassirunde in dieser Hinsicht tätig werden will. Das war eine wirklich bewegende Begegnung und hat den Sommerabend perfekt abgerundet. Danke ❤️

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: